Antrag: Mitfahrbank


Till Müller
Fraktionssprecher
Dörps End 5
25938 Wyk auf Föhr
03.07.2018

An den
Bürgermeister der Stadt Wyk auf Föhr
Herrn Hans-Ulrich Hess
Hafenstr. 23
25938 Wyk auf Föhr

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
im Namen der Fraktion Bündnis90/Die Grünen bitte ich Sie hiermit, den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung der Stadtvertretung am 19.07.2018 zu setzen.

Die Stadtvertretung möge beschließen:

Zur Steigerung der Mobilität im ländlichen Raum werden an einem (oder mehreren) zentralen Orten der Stadt Wyk auf Föhr sowie an den Ausgangsstraßen der Gemeinde sogenannte „Mitfahrer-Bänke“ aufgestellt. Neben jeder dieser Bänke steht ein Schild, auf dem man anzeigen kann, wohin man gerne mitgenommen werden möchte. So kann jede(r), die/der an der Bank vorbei in die richtige Richtung fährt, spontan entscheiden, ob sie/er eine(n) Mitfahrer(in) mitnehmen möchte. Die Mitfahrerbank ist somit ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften.

Das Konzept ist nicht neu; hier einige Links zu Berichten über bereits umgesetzte Mitfahrerbank-Projekte:
1. https://www.youtube.com/watch?v=tYYmQTUbvMs
2. https://www.youtube.com/watch?v=_pOfHq2c5mc
3. https://www.youtube.com/watch?v=rApcgYwEivU

Begründung:
Ein vielfältiges Angebot an Mobilität ist im ländlichen Raum ein wesentlicher Faktor der Lebensqualität. Zwar verfügen die meisten Haushalte in der Region über mindestens einen PKW und eine Anbindung an den ÖPNV ist häufig gegeben, doch dieses Angebot ist oft unzureichend. Vor allem in den Abendstunden und am Wochenende ist es begrenzt oder gar nicht verfügbar.

Dies stellt insbesondere Menschen vor eine Herausforderung, die über keinen eigenen PKW verfügen. Vor allem Menschen, die aufgrund ihres Alters oder sonstiger Beeinträchtigungen nicht auf ein Fahrrad steigen oder längere Strecken zu Fuß gehen können, sind in strukturschwachen Räumen stark eingeschränkt.

Durch das Angebot der „Mitfahrer-Bank“ kann hier auf Föhr eine unkomplizierte und kostengünstige Ergänzung zum ÖPNV geschaffen werden, was auch für Touristen ein interessantes Angebot darstellt, um sich auf der Insel zu bewegen. Eine gemeinsame Umsetzung mit den Föhr-Land-Gemeinden sollte daher angestrebt werden.

Till Müller
Sprecher der Fraktion