Archiv 2019

 

Vom 19.12.2019

Am 16. 12.19 und 17.12.19 erschienen jeweils Artikel im SHZ zu Einschätzungen unseres Umweltministers Jan Philipp Albrecht zum Maßnahmengesetz und der Marschbahn, die im Kreis einiges an Kommentaren und Aufregern verursachten. Hier eine kleine Zusammenfassung von Esther Drewsen, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag, in Zusammenarbeit mit Andreas Tietze, grüner MdL aus NF und Sprecher für Mobilität, zum Sachstand und der Positionierung von grüner Landtagsfraktion und Ministerium und dem nun verabredeten Vorgehen der Landesregierung im Bundesrat:
Weiterlesen »

 


 

Zur letzten kulinarischen „Versammlung“ in Wyk

 Frohe Weihnacht und ein gutes neues Jahr 2020

 


 

 

Grünen Stammtisch am 08.12.2019 in Wittdün

Mit insgesamt neun Teilnehmern haben wir über verschiedene Themen gesprochen…
Weiterlesen »

 


 

Antrag: Rad- und Fußweg

An den
Bürgermeister
der Stadt Wyk auf Föhr

 

Antrag für die nächste Sitzung der Stadtvertretung

Antrag der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen:

Der Stadtvertretung möge beschließen,

der bestehende Rad- und Fußweg am nördlichen Ende des Sanddornweges wird in östlicher Richtung bis zum parallel zur Strandstraße laufenden Grünstreifen verlängert… Weiterlesen »

 


 

Antrag: Gartenwettbewerb

An den
Bürgermeister
der Stadt Wyk auf Föhr

 

Antrag für die nächste Sitzung der Stadtvertretung

Antrag der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen:

Der Stadtvertretung möge beschließen,

in der Sommersaison 2021 (wenn zeitlich umsetzbar auch schon 2020) in der Stadt Wyk auf Föhr einen Gartenwettbewerb mit anschließender Prämierung des schönsten und ökologisch wertvollsten Gartens auszuloben… Weiterlesen »

 


 

Bericht aus dem Kreistag am 08.11.2019

Weiterlesen »

 


 

Diako FL will keinen Schwangerschaftsabbruch mehr vornehmen

Zur Entscheidung der Flensburger Krankenhäuser, in dem gemeinsamen Zentralkrankenhaus künftig keine Schwangerschaftsabbrüche mehr vornehmen zu wollen, äußern sich Grüne aus dem Kreistag Nordfriesland und dem Kreisvorstand Nordfriesland gemeinsam.

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im nordfriesischen Kreistag, Esther Drewsen, sagt dazu:…
Weiterlesen »

 


 

Grüne Nordfriesland zur Klimaklage

Anlässlich der gestrigen Verhandlung der Klimaklage in Berlin erklärt der Kreisvorstand der Nordfriesischen Grünen:

„Sibirien und der Amazonas stehen in Flammen, Island hat den ersten Gletscher für tot erklärt…
Weiterlesen »

 


 

Kritik zur Volksinitiative Wasser –
Wie stehen die Grünen zur Volksinitiative Wasser?

17.09.2019: eine Information des Landesvorstandes

Liebe Freund*innen,

Vielleicht seid Ihr auch schon auf die Volksinitiative Wasser angesprochen worden oder sogar um Eure Unterschrift gebeten worden. In letzter Zeit kamen immer wieder Fragen auf, warum wir nicht mit zu dieser Volksinitiative aufrufen und zum Teil gibt es auch die leicht populistische Aussage, wir wären nun nicht mehr gegen Fracking. Deshalb findet Ihr im Anhang ein Informationspapier mit der politischen und juristischen Betrachtung der Initiative.

Natürlich stehen wir für Rückfragen genauso zur Verfügung, wie Burkhard und Marlies in der Fraktion.

Viele Grüße euer Landesvorstand

Diesen PDF-Anhang findet Ihr hier:
Weiterlesen »

 


 

25.09.2019: IPCC-Sonderbericht über den Ozean und die Kryosphärein einem sich wandelnden Klima (SROCC)

Hauptaussagen des IPCC: Dieser Sonderbericht über den Ozean und die Kryosphäre1 in einem sich wandelnden Klima (Special Report on the Ocean and Cryosphere in a Changing Climate, SROCC) …
Weiterlesen »

 


 

 

Klimastreik am 20.9. in Wyk

 

Zusammen mit Fridays for Future auf die Straße!

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten unter dem Motto #FridaysForFuture für echten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise. Sie rufen uns zu:

“Viele Erwachsene haben noch nicht verstanden, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können. Das ist eine Aufgabe für die gesamte Menschheit. (…) Deshalb rufen wir alle Menschen zu einem weltweiten Klimastreik auf.“

Greta Thunberg und Aktivist*innen von #FridaysForFutur

Am 20. September schließen wir uns den Demonstrationen von #FridaysForFuture an. Der Protest und die Forderungen der Schüler*innen sind notwendig, um die Klimakrise zu stoppen. Deshalb gehen wir gemeinsam mit #FridaysForFuture auf die Straße.

Also: komm‘ mach mit!

Föhr: Freitag am 20. September ab 10.00 Uhr

vor dem Amtsgebäude in Wyk, Hafenstraße 23!

Amrum: Freitag am 20. September ab 15.00 Uhr

in Wittdün, FiletStück, nähe Fähranleger !

Gemeinsam fordern wir: Klimaschutz jetzt!

 


 

Bericht aus dem Kreistag am 13.09.2019

Weiterlesen »

 


 

08.08.2019: IPCC ‐ Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme (SRCCL)

Hauptaussagen des IPCC ‐ Sonderberichts über Klimawandel, Desertifikation, Landdegradierung, nachhaltiges Landmanagement, Ernährungssicherheit und Treibhausgasflüsse in terrestrischen Ökosystemen …
Weiterlesen »

 


 

Insel-Bote: „Insel-Grüne: Kritik an Kunst im Schutzgebiet“

07.08.2019: „Auf Kritik bei den Föhrer Grünen stoßen die Kunstinstallationen, die aus Anlass des Alkersumer Museumsjubiläums in der Godelniederung aufgebaut wurden (wir berichteten)…“
Weiterlesen »

 


 

Stellungnahme/Presseerklärung zum Artikel „Wo Kunst und Natur verschmelzen“ vom 29. Juli 2019

 

Esther Drewsen 
Vorstandssprecherin 
04. August 2019

An die
Redaktion des Insel-Boten
Wyk auf Föhr

Stellungnahme/Presseerklärung zum Artikel „Wo Kunst und Natur verschmelzen“ vom 29. Juli 2019

Im Gegensatz zu Amrum hat Föhr nur ein einziges Schutzgebiet aufzuweisen: Die Godelniederung. Dort ist insbesondere die Vogelwelt außerordentlich schützenswert, denn einige der dort lebenden Arten sind in ihrem Bestand bedroht. Doch auch die Pflanzenwelt dieser einzigartigen Salzwiesenlandschaft sollte weitestgehend von menschlicher Beeinträchtigung verschont bleiben. Deshalb wird das Gebiet seit vielen Jahren nur eingeschränkt landwirtschaftlich genutzt, deshalb wurden Teile der Flächen sogar für Menschen gesperrt…
Weiterlesen »

 


 

Tagesschau: „Die Klimazonen verschieben sich“

25.07.2019: „Der Bericht des Weltklimarats wird im August vorgestellt. Doch ein Entwurf liegt dem SWR bereits jetzt vor. Eine zentrale Erkenntnis: Die Klimazonen verschieben sich in Richtung der Pole.“
Weiterlesen »

 


 

Robert unterwegs…

Robert Habeck am 23.07.2019

Anlässlich einer Autorenlesung besuchte der Schriftsteller und Vorsitzende von Bündnis90/die Grünen Robert Habeck am 23.07.2019 die Insel Föhr. Bevor er allerdings seinem eigentlichen Besuchsgrund nachkam, schaute er sich in Begleitung einiger Föhrer Grünen die Fotoausstellung „KLIMAWANDEL – Fotovisionen von Harald Bickel“ W.D.R.-Gebäude an…
Weiterlesen »

 


 

Insel-Bote: „Wyker verbieten Feuerwerk“

13.07.2019: „Knappes Votum der Stadtvertretung: Ab Silvester 2020 darf in der Neujahrsnacht nicht mehr geballert werden…“
Weiterlesen »

 


 

05.2019

An den
Vorsitzenden des Umwelt- und Energieausschusses
Holger Frädrich

Sehr geehrter Herr Frädrich,

im Namen der Fraktion Bündnis90/Die Grünen bitte ich Sie hiermit, den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Umweltausschusses zu setzen.

Der Ausschuss für Umwelt, Energie und Verkehr beantragt, dass die Stadt Wyk auf Föhr zur pestizidfreien Kommune wird, indem sie …

  1. ab sofort/schrittweise auf allen kommunalen Flächen (Kulturland sowie Nichtkulturland) keine chemisch-synthetischen Pestizide (Pflanzenschutzmittel) einsetzt,
  2. private Dienstleistungsunternehmen, die den Auftrag zur Pflege öffentlicher Flächen erhalten, ebenfalls zu einem Pestizidverzicht verpflichtet,

Weiterlesen »

 


 

Argumente für ein Feuerwerksverbot zu Silvester

Aus Anlass der aktuellen Diskussionen möchten wir unsere Argumente erneut darstellen:

Gesundheitsgefahren und Luftverschmutzung

Rund 4.500 Tonnen gesundheitsschädliche Feinstaubpartikel werden in Deutschland zu Silvester in die Luft geblasen. Viele Menschen mit Atemwegserkrankungen haben dann die größten Probleme des Jahres.

Meeresverschmutzung

Wir machen uns unglaubwürdig, wenn wir für den Schutz der Meere eintreten, wenn wir insbesondere die unglaubliche Plastikflut bekämpfen wollen, dann aber Plastik mit Hilfe von Raketen ins Meer schießen. Und zwar in jenes Meer, das unsere insulare Existenzgrundlage ist…
Weiterlesen »

 


 

Bericht aus dem Kreistag am 21.06.2019

Weiterlesen »

 


 

Europawahl am 26. Mai 2019 – Ergebnisse

Wir bedanken uns für das sensationelle Wahlergebnis auf Föhr und Amrum!

Kreis Nordfriesland
ParteiGewählte Stimmen %
Grüne29,3 %
Amt Föhr-Amrum
ParteiGewählte Stimmen %
Grüne31,3 %

Weiterlesen »

 


 

7 Gründe, Grün zu wählen…

1. Weniger CO2, mehr Artenvielfalt
Wir machen die EU zum weltweiten Vorreiter für Klimaschutz: Erneuerbare Energien machen uns unabhängig von Kohle, Öl und Gas. Wir streiten für eine neue Agrarpolitik, die Bauernhöfe erhält, Artenvielfalt und Tiere schützt.

2. Nur ein soziales Europa ist ein starkes Europa
Wir wollen den Zusammenhalt unter Europäerinnen und Europäern stärken. Deshalb kämpfen wir für gleiche Lebensbedingungen und Mindestlöhne in allen EU-Staaten. Außerdem schließen wir Steuerschlupflöcher und setzen uns für gerechte Steuern für alle ein.
Weiterlesen »

 


 

Europawahl-Stand

Wir möchten Euch einladen am

Donnerstag am 23.05.2019

von 10.00 – 14.30 Uhr
in der Inselstraße 24 in Wittdün auf Amrum, in der Nähe des Bioladen,
für Informationen zur Europa-Wahl

 


 

Europawahl-Stand

Wir möchten Euch einladen am

Samstag am 11.05.2019

von 10.00 – 13.00 Uhr
am Glockenturm in der Große Str. in Wyk

 


 

Unser Stammtisch auf Amrum

Wir möchten Euch einladen zum

Stammtisch am 24.02.2019

in der „Kaffeeflut“ in Wittdün, Inselstr. 24, von 10.00 ~ 11.30 Uhr zum Klönen, Fragen und Diskutieren. Wir freuen uns!
Weiterlesen »

 


 

Die Jahreshauptversammlung vom 16.02.2019

In der Jahreshauptversammlung ist der Vorstand neu gewählt…
Weiterlesen »

 


 

Antrag: Feuerwerkskörper

14.02.2019

An den
Bürgermeister der Stadt
Wyk auf Föhr

Antrag für die nächste Stadtvertretersitzung

Antrag der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen:
Die Stadtvertretung beschießt, das Abbrennverbot für pyrotechnische Gegenstände der Klasse II (Kleinfeuerwerk wie z.B. Raketen, Kanonenschläge, Knallfrösche, Schwärmer usw.) jeweils für den 31.12. und 1.1. ausnahmslos auf das gesamte Stadtgebiet auszuweiten.
Alternativ könnte z. B. über das Angebot einer öffentlichen Lasershow am Sandwall nachgedacht werden…
Weiterlesen »

 


 

Archive

Archiv 2018
Archiv 2017