Luise Amtsberg besucht auf Föhr und Amrum

  

Luise Amtsberg, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, wird am Mittwoch, den 18. März die Inseln Föhr und Amrum besuchen und dort zu öffentlichen Gesprächen mit Interessierten einladen. Sie berichtet von ihrer Arbeit im Bundestag und freut sich auf Fragen und Gespräche mit der Bevölkerung. 

Die schleswig-holsteinische Bundestagsabgeordnete Luise Amtsberg hat zwar ihren Wahlkreis in Kiel, ist aber unter anderem auch für Nordfriesland zuständig. Da die Grünen nur drei Bundestagsabgeordnete aus dem nördlichsten Bundesland in Berlin haben, teilen diese sich die übrigen Wahlkreise im Land untereinander auf. Luise Amtsberg hat mit Kerstin Mock-Hofeditz auch eine Wahlkreismitarbeiterin in Husum.

Der 36jähigen Kielerin gelang im September 2013 erstmalig der Einzug in den Bundestag.  Bei der Bundestagswahl im September 2017 ist Luise Amtsberg erneut über die Liste des Landes Schleswig-Holstein in den Bundestag gewählt worden. In dieser Legislaturperiode ist sie flüchtlingspolitische Sprecherin ihrer Fraktion, ordentliches Mitglied im Innenausschuss, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe und ist Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Auf Amrum lädt sie gemeinsam mit den Grünen am 18.3. um 14 Uhr zum Gespräch in Norddorf im „Neuen Seeheim“, Triihuk 1 ein.

Auf Föhr berichtet sie um 19.30 Uhr in der „Speisekammer“, Wilhelmstr. 5, über aktuelle Politik in Berlin.

Interessierte sind herzlich willkommen!